24. März 2016

Böhm: Erfolg für geplagte Anwohner

Bauausschuss beauftragt die Verwaltung, Einhaltung der Tempo-30-Zone zu sichern

Bereits Anfang März hatte der Ortsbeirat Pieschen mit großer Mehrheit einem Antrag der CDU-Fraktion zugestimmt hat, der für die Peschelstraße eine konsequentere Durchsetzung der bestehenden Tempo-30-Regelung fordert. Auf seiner gestrigen Sitzung ist nun auch der Bauausschuss diesem dringenden Anliegen der Anwohner gefolgt. Die Verwaltung ist jetzt aufgefordert, geeignete Maßnahmen für die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung im Bereich zwischen Leipziger Straße und Elbepark zu erarbeiten und zeitnah entsprechende Umsetzungsvorschläge zu unterbreiten. Ziel ist sowohl die Verringerung des Verkehrslärms als auch des Gefährdungspotenzials für die Nutzer des angrenzenden Spielplatzes.

Stadtrat Veit Böhm dazu: „Unabhängig von den seit Jahren geplanten Umbaumaßnahmen im Kreuzungsbereich soll möglichst schnell eine Verbesserung der Situation für die betroffenen Anwohner erreicht werden, wobei auch kleinere Maßnahmen wie Geschwindigkeitsdisplays nicht von vornherein ausgeschlossen werden sollen. Langfristig stellt sich allerdings die Frage nach der grundsätzlichen Verkehrsführung in diesem Bereich.“

Dresden, den 24. März 2016