21. April 2018

Kaden: Open Future Lab ist ein tolles Projekt für die Dresdner Wirtschaftsförderung

CDU-Fraktion befürwortet zukunftsorientierte Nachnutzung der Robotron-Kantine

Der Verein „Wir gestalten Dresden – Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.“ wirbt seit einiger Zeit für die Nachnutzung der Robotron-Kantine als Open Future Lab. Steffen Kaden, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden, ist überzeugt, dass die Idee und das Konzept für die Schaffung eines Zukunftlabors als innerstädtischen Begegnungsort einen wichtigen Impuls für die Wirtschaftsförderung in Dresden setzen können:

„Mein Eindruck der ersten Gesprächsrunden ist äußerst positiv. Die Köpfe hinter der Idee des Open Future Lab haben sich intensiv Gedanken gemacht und sind mit dem gut durchdachten Konzept auch schon sehr weit. Hier soll ein Raum für Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik entstehen. Die Signale von Partnern und Unterstützern sind bisher sehr erfreulich. Das stimmt mich zuversichtlich, hier ein tolles Projekt begleiten zu können.“

Steffen Kaden sieht großes Potential in diesem Konzept und hofft auf weitere gute Gespräche mit allen beteiligten Akteuren. Er ist überzeugt, das Projekt könne nur mit einer breiten politischen Mehrheit erfolgreich sein. Daher hat die CDU-Fraktion im Rahmen ihrer Frühjahrsklausur am Wochenende des 20./21. April 2018 einen Beschluss gefasst, wie man sich das weitere Vorgehen nun vorstellt, um ein gutes Ergebnis zu erzielen:

„Die CDU-Fraktion möchte das Konzept Open Future Lab in der ehemaligen Robotron-Kantine als Baustein der städtischen Wirtschaftsförderung umsetzen. Wir stimmen uns dazu aktuell mit den anderen Fraktionen im Stadtrat ab, um die dafür nötigen Anträge zu erarbeiten“, so Steffen Kaden.

Dresden, den 21. April 2018