Aktuelles aus unserer Fraktion

CDU-Stadträtin und Bildungspolitikerin Heike Ahnert lädt am Abend des 4. März zur Diskussion über aktuelle und zukünftige Herausforderungen an den Dresdner Schulen in die Margo Arena ein. Zu Gast ist der sächsische Kultusminister Christian Piwarz.

weiterlesen

Zur Stadtratssitzung am 14. Februar stand der Antrag von Linken-, Grünen- und SPD-Fraktion zur Entscheidung an, der WiD GmbH 12 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen, um Grundstücke zu kaufen. Auf diesen Grundstücken sollen perspektivisch Sozialwohnungen gebaut werden. Jan Donhauser, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion, kommentiert dies wie folgt:

weiterlesen

Die CDU-Stadträte Anke Wagner und Ingo Flemming laden am kommenden Freitag und Samstag interessierte Bürger zum offenen Austausch über die Zukunft Dresdens ein. Dabei möchten der wohnungspolitische Sprecher und die sportpolitische Sprecherin besonders über die Themen städtischer Wohnungsbau und Sportförderung ins Gespräch kommen.

weiterlesen

Die Freie Evangelische Schule in Tolkewitz plant eine umfassende bauliche Erweiterung ihres Standortes mit dem Ziel, neben der bestehenden Grund- und Oberschule auch einen gymnasialen Zweig zu etablieren. Bereits 2017 stellte der Schulträger seine Vorplanungen im Bildungsausschuss vor. Leider verzögert die Stadtverwaltung das Vorhaben. Bildungspolitikerin Heike Ahnert und der für Tolkewitz sprechende Stadtrat Peter Krüger äußern sich kritisch.

weiterlesen

Rot-Rot-Grün will ein 7,6-Millionen-Euro-Paket durch den Stadtrat bringen und das auch noch handwerklich schlecht vorbereitet. Begleitet werden die teils sehr weitgehenden sozial- und kulturpolitischen Forderungen von Unterstellungen, Stimmungsmache und fragwürdigen Aussagen. Der CDU-Fraktions-vorsitzende Jan Donhauser nimmt dazu Stellung:

weiterlesen

Die heutige rhetorische Entgleisung von Stadtrat Johannes Lidchi (Bündis90/DIE GRÜNEN) hat für die CDU ein nicht mehr hinnehmbares Level erreicht. Die Fraktionen von CDU und FDP hatten vorgeschlagen, am Zellschen Weg die Vorzugsvariante der Stadtverwaltung mit vier Fahrspuren umzusetzen. Stadtrat Lichdi hatte darauf hin öffentlich verbreitet, eine „rechts-völkische Mehrheit“ im Stadtrat wolle die „rationale Mobilitätspolitik“ der letzten Jahre rückgängig machen. CDU-Fraktionsvorsitzender Jan...

weiterlesen