Steffen Kaden

Stadtrat
Wirtschaftspolitischer Sprecher


Steffen Kaden wurde 1970 in Dresden geboren, ist ev.-luth., verheiratet, hat zwei Töchter und lebt mit seiner Familie im Dresdner Stadtteil Striesen.

Herr Kaden erlernte den Beruf des Elektromaschinenbauers. Nach der Militärzeit absolvierte er das Abitur, studierte im Anschluss Elektrotechnik an der Technischen Universität Dresden und schloss sein Studium als Dipl.-Ing. ab.

Nach fast sechsjähriger Tätigkeit bei einem Dresdner Softwareunternehmen arbeitete Herr Kaden als leitender Angestellter in einem mittelständischen Unternehmen der Medienbranche in Dresden. Seit 2013 ist er dort Geschäftsführer.

Steffen Kaden ist seit 1999 Stadtrat und seit 2004 wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden.

Mitgliedschaften

  • Aufsichtrat der Dresden Marketing GmbH
  • Aufsichtsrat der Technische Werke Dresden GmbH
  • Aufsichtsrat des Verwaltungsrats Ostsächsische Sparkasse Dresden

Politische Ziele

  • Unterstützung der Dresdner Unternehmen, insbesondere des Dresdner Mittelstandes, dem Rückgrat für Arbeit und Beschäftigung 
  • Beförderung neuer Industrieansiedlungen und Unternehmenserweiterungen durch Ausweisung von Gewerbestandorten und Gewerbeflächenmanagement
  • Vermarktung der Tourismusregion in den Zielmärkten durch die Dresden Marketing GmbH gemeinsam mit den Anbietern der Tourismusbranche
  • Ausbau der für unternehmerisches Handeln notwendigen Infrastruktur, wie der Telekommunikation, der Verkehrseinrichtungen sowie weicher Faktoren wie der Dresden International School
  • Unternehmerfreundliche Verwaltung durch "One Stop Agency" und gutes Genehmigungsmanagement


Pressemitteilungen

06.09.2018 | 16:40 | Pressemitteilung

Kaden: „Beteiligung der Bürger ist unverzichtbar“

Zum geplanten WID-Hochhaus an der Florian-Geyer-Straße regt sich in der Johannstadt Widerstand. Einer Bürgerpetition konnte im Petitionsausschuss mit den Stimmen der CDU zumindest teilweise erfolgreich entsprochen werden. Stadtrat Steffen Kaden, Mitglied des Petitionsausschusses, und der für den Wahlkreis zuständige Stadtrat Dr. Hans-Joachim Brauns erläutern den Standpunkt der CDU-Fraktion:

Lesen Sie mehr
03.09.2018 | 11:28 | News

Bürgergespräch zur Sanierung der Loschwitzer und Blasewitzer Straße

Die Blasewitzer Straße und die Loschwitzer Straße sind wichtige Bestandteile des Hauptverkehrsstraßennetzes der Landeshauptstadt Dresden. Deren dringend notwendige Sanierung nimmt CDU-Stadtrat Steffen Kaden zum Anlass, mit Bürgerinnen und Bürgern und Verwaltungsmitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Lesen Sie mehr
21.04.2018 | 13:42 | Pressemitteilung

Kaden: Open Future Lab ist ein tolles Projekt für die Dresdner Wirtschaftsförderung

CDU-Fraktion befürwortet zukunftsorientierte Nachnutzung der Robotron-Kantine

Der Verein „Wir gestalten Dresden – Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.“ wirbt seit einiger Zeit für die Nachnutzung der Robotron-Kantine als Open Future Lab. Steffen Kaden, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden, ist überzeugt, dass die Idee und das Konzept für die Schaffung eines Zukunftlabors als innerstädtischen Begegnungsort einen...

Lesen Sie mehr
28.03.2018 | 12:23 | News

Dresden modernisiert seine Verwaltung für das 21. Jahrhundert

Der Ferdinandplatz soll zur Großbaustelle werden und anschließend das neue Verwaltungszentrum beheimaten. Obwohl das Gesamtprojekt von einem Generalunternehmer gebaut wird, soll das heimische Bauhandwerk dank CDU-Initiative durch ausgeschriebene Subunternehmerleistungen davon profitieren.

Lesen Sie mehr
05.11.2017 | 09:33 | Pressemitteilung

Elektromobilität und Wirtschaftsförderung im Fokus

Vom 3. zum 4. November befand sich die CDU-Fraktion in der traditionellen Herbstklausur. Gast war u.a. auch Michael Kretschmer, Generalsekretär der Sächsischen Union. Mit ihm tauschte sich die Fraktion zur allgemeinen politischen Lage in Sachsen und insbesondere zu großstädtischen bzw. Dresdner ...

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen