Klaus-Dieter Rentsch

Stadtrat
Seniorenpolitischer Sprecher


Klaus-Dieter Rentsch wurde 1947 in Kauppa bei Bautzen geboren. Er ist röm.-kath., verheiratet und hat drei Töchter und sechs Enkel. Sein Wohnort ist in Dresden–Niedersedlitz.

Seine schulische und berufliche Ausbildung absolvierte er in Dresden. Nach seinem Fernstudium arbeitete er bis zur politischen Wende an der Verkehrshochschule Dresden.

Nach vier Jahren als Referent in der Stadtverwaltung arbeitete er in der Bauwirtschaft als Niederlassungsleiter einer Straßen- und Tiefbaufirma in Dresden. Von 1999 bis heute ist er Inhaber eines Ing.-Büros in Dresden Laubegast.

Herr Rentsch ist seit 1990 bis heute im Dresdner Stadtrat und im Prohliser Ortsbeirat aktiv. Den OBR von Prohlis leitete er als Vorsitzender von 1990-1994. Herr Rentsch war von 1989 - 2005 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Dresden–Prohlis.

Mitgliedschaften

  • Aufsichtrat der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB)
  • Aufsichtsrat der Messe Dresden GmbH
  • Aufsichtsrat der STESAD GmbH
  • Aufsichtsrat der Verbandsversammlung Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE)

Politische Ziele

Meine politische Aufgabe für die kommenden Jahre sehe ich vor allem in der Bewältigung der immer drängenderen sozialen Probleme. Ich möchte wieder der Stärkung der Familie, der Jugendpolitik sowie den Problemen älterer Menschen ganz besonderer Aufmerksamkeit zukommen lassen. Mit den Erfahrungen als Dresdner Stadtrat seit 1990 möchte ich mich für Ihr wohl und Ihre Interessen in Dresden und besonders im Wahlkreis einsetzen. Planen-Wohnen-Bauen sowie Verkehr und Hochwasserschutz sind weitere Themen für mich im Stadtentwicklungsausschuss.



Beiräte



Pressemitteilungen

14.09.2018 | 08:11 | News

Rentsch: „Dresdner Senioren verdienen starke Vertretung !“

CDU-Stadtrat regt einen Seniorenbeauftragten für die Landeshauptstadt an. Mehr als jeder vierte Dresdner ist älter als 60. Damit bildet die Altersgruppe der Senioren die zweitgrößte in der Bevölkerungsstruktur unserer Stadt. Tendenz steigend. CDU-Stadtrat Klaus Rentsch will die vielfältigen Belange dieser wachsenden Bevölkerungsgruppe mit einem Seniorenbeauftragten in der Verwaltung untersetzen und wirbt fraktionsübergreifend um Unterstützung für seinen  Antrag.

Lesen Sie mehr
12.02.2018 | 13:48 | Pressemitteilung

Rentsch: Gehwegeprogramm der Stadt nicht ausreichend

Heute stellte die Landeshauptstadt Dresden eine Übersicht über die in 2017 abgeschlossenen Bauprojekte im Bereich der Rad- und Gehwege vor. Zusätzlich informierte sie über für 2018 anstehende Planungen, Projekte und Maßnahmen. CDU-Stadtrat Klaus Rentsch, zudem langjähriger Vorsitzender des Dresdner Seniorenbeirats, betrachtet die Ergebnisse mit einem lachenden und einem weinenden Auge...

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen