Ingo Flemming

Stadtrat
Wohnungspolitischer Sprecher


Ingo Flemming wurde 1968 in Sangerhausen (Südharz) geboren und wuchs dort auf. Nach einer Berufsausbildung mit Abitur und dem Grundwehrdienst studierte er an der TU Dresden Bauingenieurwesen mit dem Abschluss Diplombauingenieur.

Nach dem Studium blieb Herr Flemming in Dresden und arbeitete hier für eine große deutsche Bauunternehmung. Inzwischen ist er wieder Mitarbeiter an der Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden.

Ingo Flemming ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Er bewohnt mit seiner Familie ein Siedlungshaus im Stadtteil Briesnitz.

Als Vorsitzender leitet Herr Flemming den CDU-Ortsverband „Dresdner Süden“ und wurde für den Wahlkreis Plauen/Friedrichstadt 2009 in den Stadtrat gewählt.

Mitgliedschaften

  • Aufsichtrat der Dresden Marketing GmbH
  • Aufsichtsrat der Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden
  • Aufsichtsrat der Technische Werke Dresden GmbH
  • Verbandsversammlung Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE)

Politische Ziele

  • Ich mache mich für die Schwerpunkte Mittelstandspolitik und Beschäftigung stark.
    Bürokratische Hindernisse müssen weiter abgebaut werden.
  • Berufliche Perspektiven und Bildung schaffen Zukunft. Dresden muss als Wissenschafts- und Hochschulstandort jungen Menschen die besten Rahmenbedingungen schaffen, um hier zu studieren, zu arbeiten und zu leben.
  • Dresden soll sich zur familienfreundlichsten Stadt Deutschlands entwickeln. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist die wichtigste Vorraussetzung, damit sich junge Menschen für Familie und Kinder entscheiden


Pressemitteilungen

05.12.2018 | 13:24 | News

Flemming: „Die WiD hat ein Akzeptanzproblem“

Der wohnpolitische Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, Ingo Flemming, plädiert für einen deutlichen Kurswechsel in der Wohnbaupolitik und kommentiert die Äußerungen der Grünen hinsichtlich eines Umdenkens beim sozialen Wohnungsbau zustimmend. Thomas Löser hatte mehr Ehrlichkeit in der Wohnbaudebatte gefordert, die Stadt müsse auch über geteilte Eigentumsformen nachdenken und neben der WiD auch Bauherrengemeinschaften und Projektentwickler zum Zuge kommen lassen.

Lesen Sie mehr
12.11.2018 | 14:31 | News

Thiele: „Enteignung von Wohnraum? – Ohne uns!“

CDU-Fraktion sieht aktuell keine Grundlage für Zweckentfremdungsverbot. Stadträte Gunter Thiele und Ingo Flemming nehmen Stellung.

Lesen Sie mehr
01.11.2018 | 10:17 | News

Flemming: „SPD überwindet Realitätsverlust“

Steht Dresden vor einer wohnbaupolitischen Wende? – Der wohnbaupolitische Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, Ingo Flemming, kommentiert die jüngsten Äußerungen der Dresdner SPD zum Sozialen Wohnungsbau wie folgt:

 

Lesen Sie mehr
22.09.2018 | 10:26 | News

Flemming: „Schleichverkehr unterbinden, Chaos vermeiden“

CDU bringt Verkehrsraumkonzept für Löbtau auf den Weg. Mit der neuen Zentralhaltestelle und der damit verbundenen Schließung der Kesselsdorfer Straße wird sich die bereits jetzt überlastete Parkraumsituation und der Verkehr auf den Nebenstraßen in Löbtau für alle Verkehrsteilnehmer erheblich verschärfen. Mit einem Verkehrsraumkonzept will die CDU Abhilfe schaffen. Stadtrat Ingo Flemming erläutert das Anliegen:

Lesen Sie mehr
13.09.2018 | 11:07 | News

Brauns: „Ich sehe das soziale Gleichgewicht gefährdet“

CDU-Stadträte äußern sich zum Bauvorhaben der WID in der Johannstadt. Die Pläne der WID sorgen in der Johannstadt seit einigen Wochen für Unruhe und offenen Protest. Der für den Wahlkreis zuständige CDU-Stadtrat, Dr. Hans Joachim Brauns, und der wohnpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Ingo Flemming, nehmen die jüngsten Äußerungen der LINKE zum Anlass, den gemeinsamen Standpunkt zu diesem Wohnbauprojekt klarzustellen:

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen