Sr Wk08 1 Petra Nikolov Web

Petra Nikolov aus Prohlis

Person

⚫️ geboren 1965 in Dresden

⚫️ verheiratet/1 Sohn

⚫️ bis 2000 Leben und Arbeit als Lehrerin in Gera

⚫️ Rückkehr in ihre Heimatstadt Dresden wegen Pflege der Eltern, parallel Arbeit als Lehrerin in Freital und Schulleiterin in Radebeul

⚫️ Tätigkeit als Fachberaterin Ethik

⚫️ 2011 Wechsel ins Landesamt für Schule und Bildung als Referentin für 30 Schulen

⚫️ seit 2016 Referentin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit/ Bürgeranliegen

"Als ehemalige Leistungssportlerin liegt mir eine gesunde und sportliche Lebensweise sehr am Herzen. In meinem Beruf als Lehrerin sind mir wichtig: Chancengleichheit und gute Lernbedingungen.

Kommunalpolitisch war ich viele Jahre im Ortsbeirat Neustadt, als Vize-Kreischefin der CDU Dresden und der Frauenunion Dresden sowie als Mitgliederbeauftragte der Frauenunion Sachsen aktiv."

  • Tätigkeit: Pressereferentin
  • Funktion in der CDU-Stadtratsfraktion: Kulturpolitische Sprecherin
  • Dem Wahlkreis zugehörige Stadtteile: Prohlis-Nord, Prohlis-Süd, Niedersedlitz, Lockwitz, Leubnitz-Neuostra, Strehlen, Reick
  • Kontakt: petra.nikolov@stadtrat.dresden.de
Video abspielen Petra Nikolov Sommer
00:00
00:02

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Abteilungsleiterin der allgemeinen Sportgruppe beim Dresdner Sportclub 1898
  • Vorsitzende des Heimatvereins Prohlis
  • Mitglied im Lesebeirat der DNN

Politische Ziele

"Als Stadträtin begegne ich Menschen mit vielfältigen Interessenlagen. Jeder von ihnen will verstanden werden. Jeder von ihnen will seine persönlichen Interessen einbringen. Jeder von ihnen will seine Anliegen durchsetzen. Ich höre den Menschen zu und suche mit ihnen nach Lösungen. Es ist wichtig, dass jeder seine Meinung sagen und begründen kann."

Ich stehe für:

  • die Förderung "Soziale Stadt" – mit bedarfsgerechtem, energieeffizientem Wohnraum, vielen Spiel- und Grünflächen (Bäume pflanzen, statt fällen),
  • die Förderung des Breiten-, Vereins- und Leistungssportes sowie der Trendsportarten, die Sanierung bzw. den Neubau von Sporthallen,
  • die Bewahrung des Charakters der Kulturmetropole und die Stärkung der Stadtteilkulturen,
  • den Bürokratieabbau,
  • die Schaffung eines bestmöglichen Lernumfeldes für Kinder, Erzieher und Lehrer.
  • die bedarfsgerechte Zuweisung von Schulsozialarbeitern an Kitas und Schulen,
  • Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit.

Feedback und Posting