22. Oktober 2018

Thiele: „S-Bahn-Station »Dresden-Albertstadt« - Absolut sinnvoll und notwendig. Jetzt zügig umsetzen!“

CDU-Stadtrat Gunter Thiele begrüßt die Pläne zu einer neuen S-Bahn-Station zwischen Neustädter Bahnhof und Bahnhof Industriegelände. Diese müssen jetzt zügig an der Stauffenbergallee umgesetzt werden. Die Vorteile für ansässige Bürger und Schüler aber auch die Anbindung an den Flughafen Dresden liegen auf der Hand:

„Wir begrüßen den Plan zum Bau ausdrücklich und mahnen zur schnellen Umsetzung. Ein neuer S-Bahnhof »Dresden-Albertstadt« ist verkehrlich absolut sinnvoll und auch notwendig. Damit werden insbesondere das obere Hechtviertel und die obere Neustadt noch besser an das bestehende S-Bahnnetz angebunden. Nicht zuletzt wäre auch die neu entstehende 151. Oberschule an der Königsbrücker Straße besser erreichbar. Gleiches gilt für die Anbindungen zum Dresdner Flughafen“, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion Gunter Thiele.

„Ich bin der festen Ansicht, dass die Notwendigkeit für einen weiteren Haltepunkt besteht, zumal die Idee nicht neu ist. Die zusätzliche S-Bahn-Station haben wir im Verkehrsentwicklungsplan 2025 fest verankert und auch die Bauplanung zur Haltestelle an der Stauffenbergallee besteht bereits seit einigen Jahren“, stellt Gunter Thiele klar.

„Die dortige Eisenbahnbrücke wurde eigens vorausschauend geplant. Daher haben wir heute ausreichend Platz für einen Bahnsteig, Treppen und weiteren Zugangsmöglichkeiten“, sagt der verkehrspolitische Sprecher und fordert:

„Jetzt muss auch mal umgesetzt werden – am Besten im Zuge der ohnehin notwendigen weiteren Brückensanierung. Denn der angrenzende Bereich von der Rudolf-Leonhardt-Straße unter der Bahnbrücke hindurch bis vor zur Königsbrücker Straße muss in jedem Fall angepackt werden.“

Mit Blick auf den langwierigen Ausbau der Königsbrücker Straße und der dringend gebotenen verkehrlichen Notwenigkeit mahnt Thiele zu einer zügigen und konsequenten Umsetzung durch den Baubürgermeister und die Stadtverwaltung: „Dresden wächst auch in Zukunft weiter. Es müssen jetzt Entscheidungen für morgen getroffen werden. Die Dresdner Bürger erwarten Ergebnisse!“