Aktuelles aus unserer Fraktion

Einst zierte sie das Güntzbad in der Pirnaischen Vorstadt, nach dessen Zerstörung 1945 und darauf folgendem Abriss fand die Bronzeplastik „Junge mit Fisch“ des Dresdner Bildhauers Georg Wrba im Zschoner Grundbad eine neue Heimat. CDU-Stadtrat Thomas Krause wünscht sich seit langem deren Rückkehr ins Dresdner Stadtzentrum und bekommt nun Unterstützung vom Dresdner Bäderbetrieb.

weiterlesen

Die neugewählte CDU-Ratsfraktion kam am heutigen Abend zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Im Mittelpunkt standen die Wahl des Vorsitzenden und des Vorstands sowie die Besetzung der einzelnen Ausschüsse.

weiterlesen

CDU-Bildungsexpertin kritisiert Fehlentscheidung zum Schulnetzplan. In der Johannstadt braucht es ein neues Gymnasium. Die aktuell diskutierte Vorlage und die Folgen der Streichung von Schulplätzen an Gymnasien und Grundschulen kommentiert die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Stadtratsfraktion, Heike Ahnert:

weiterlesen

Plädoyer für eine städtebauliche Entwicklung mit Augenmaß. CDU-Bauexperte Gunter Thiele schaltet sich in die aktuelle Kontroverse um Nachverdichtung und Wohnungsneubau  in der Dresdner Neustadt ein. Er plädiert für mehr Wohnungsbau, eine weitergehende Nachverdichtung mit Augenmaß und einen fairen Umgang mit Eigentümern.

weiterlesen

Die CDU treibt die Einführung Hebammen geführter Kreißsäle voran. Schwangeren soll mit einem Hebammenkreißsaal ein erweitertes Angebot für die Niederkunft zur Verfügung stehen. Mit dessen Etablierung will die CDU auch die Arbeit freiberuflicher Hebammen stärken. Die gesundheitspolitische Sprecherin Astrid Ihle erläutert das Anliegen.

weiterlesen

CDU lässt die Einordnung von Schattenspendern prüfen. Der sanierte Kulturpalast wird von den Dresdnerinnen und Dresdnern sehr positiv angenommen. Dies sorgt nicht nur für ein volles Haus, sondern auch für lebhaftes Treiben auf dem Vorplatz. Die CDU kommt nun Bürgeranfragen nach und will mit Schattenspendern für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Die CDU-Stadträte Dr. Hans-Joachim Brauns und Dr. Georg Böhme-Korn erläutern das Anliegen.

weiterlesen