Aktuelles aus unserer Fraktion

Im heutigen Ältestenrat hat die CDU-Fraktion einen Antrag in den Stadtrat eingebracht, der die Voraussetzungen dafür schaffen soll, künftig auf die anteilige Geltendmachung von Abrisskosten gegenüber Garagenbesitzern zu verzichten. Peter Krüger, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden, erklärt dazu...

weiterlesen

Nach der Kommunalisierung des langjährigen Musikschulvereins legt das seit dem Jahreswechsel 2017/2018 als Eigenbetrieb geführte Heinrich-Schütz-Konservatorium die aktuellen Geschäftszahlen vor. Gottfried Ecke, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion, sieht sich in seiner Annahme bestätigt, dass die Verstaatlichung des Vereins zu einem deutlichen Rückgang des bürgerschaftlichen Engagements geführt hat...

weiterlesen

17. August 2018
Pressemitteilung

Flemming: Wir müssen beim Wohnungsbau umdenken

Nach Auskunft der Stadtverwaltung standen in Dresden, Stand 2017, 19.000 Wohnungen leer, Tendenz eindeutig fallend. Der wohnungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Ingo Flemming, sieht angesichts dieser Zahlen dringenden Handlungsbedarf und fordert ein Umdenken in der Wohnbaupolitik...

weiterlesen

In einer aktuellen Vorlage legt die Stadtverwaltung dem Stadtrat die Übernahme anscheinend notwendiger Mehrkosten für die Universitätsschulen zum Beschluss vor. Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Heike Ahnert, lehnt eine solche Sonderbehandlung grundsätzlich ab...

weiterlesen

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften findet sich der CDU-Antrag „Verkehrsraumkonzeption für Löbtau“. Ingo Flemming, CDU-Stadtrat für Löbtau, ist Mitglied im Bauausschuss und kennt die äußerst unbefriedigende Situation vor Ort auch aus eigenem Erleben nur allzu gut...

weiterlesen

In der letzten Woche sorgte die Meldung über die Schließung des Bürgerbüros in Prohlis bis November für einigen Aufruhr. Dietmar Haßler, langjähriger CDU-Stadtrat aus dem Wahlkreis Prohlis, hatte sich sehr über diese Nachricht geärgert – informierte sich, im Gegensatz zu anderen, die sich gleich lauthals zu Wort meldeten, jedoch erst einmal über die sachlichen Hintergründe...

weiterlesen