CDU FRAKTION IM STADTRAT DERLANDESHAUPTSTADT DRESDEN

Finale Veranstaltung: "Die WOBA-Lüge?" am 21.08.2017

Über die verfehlte Wohnungspolitik von Rot-Rot-Grün

WER: Ingo Flemming, Wohnexperte | Peter Krüger, Finanzexperte
WANN: Montag, 21. August 2017, 19:00 Uhr
WO: Feldschlößchen Stammhaus, Budapester Straße 32

Es gibt im Stadtrat derzeit wohl kaum ein Thema, das die Gemüter so sehr erregt, wie die von Rot-Rot-Grün auf den Weg gebrachte Neugründung einer städtischen WOBA.

Durch den Verkauf der WOBA wurde Dresden auf einen Schlag zur ersten schuldenfreien Großstadt Deutschlands. Mehr als zehn Jahre danach will die neue Stadtratsmehrheit das Rad zurückdrehen. Die Vorgehensweise ist mehr als fragwürdig, die Finanzierung unklar.
Mit dem Thema „Bezahlbares Wohnen“ ist Rot-Rot-Grün 2014 in den Stadtratswahlkampf gezogen. Geschehen ist bislang allerdings wenig. Dabei gehen aktuelle Prognosen von einem weiteren Anstieg der Einwohnerzahl aus. Bis 2030 werden etwa 588 000 Menschen in Dresden leben. Wohnungsbau – und das schließt Sozialwohnungen ein – ist also ein Schlüsselthema.

Wie ist es um die Wohnungspolitik der Landeshauptstadt bestellt? Welche Gestaltungsspielräume und Alternativen zum aktuellen Kurs von Rot-Rot-Grün gibt es?

Die beiden Stadträte Peter Krüger und Ingo Flemming, finanz- bzw. wohnungspolitische Fachexperten der CDU-Stadtratsfraktion, werden über den aktuellen Stand berichten.



11. August 2017